Ursprung

Das Deutsch-Brasilianische Unternehmer Netzwerk entsteht mit Empfehlung und in Kooperation mit der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V.

Gegründet 1960 vom ehem. MdB Prof. Dr. Hermann M. Görgen (†) mit Unterstützung von führenden Persönlichkeiten beider Länder und von 18 prominenten Mitgliedern aller Bundestagsfraktionen (u.a. die späteren Bundesminister Dr. Herrmann Höcherl und Dr. Bruno Heck, die Außenpolitiker Dr. Hermann Kopf und Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg und Großunternehmer Dr. Friedrich Freiherr von Oppenheim) ist die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft (DBG) eine private, gemeinnützige und überparteiliche Einrichtung in Form eines eingetragenen Vereins.

Das Auswärtige Amt in Berlin sowie das brasilianische Ministerium für Auswärtige Beziehungen erkennen die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft als Organ für den Austausch der Zivilgesellschaften an.

Die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft ist zudem als Vereinigung im Deutschen Bundestag registriert. Mit ihren über 700 Mitgliedern zählt Sie zu den größten und einflussreichsten bilateralen Gruppierungen im Bundestag.